DATEV eG : Nachrichten Steuern und Recht Nachrichten Steuern und Recht - immer aktuell!

  • Anwendungsfragen zur Neuregelung in § 21 KStG
    Veröffentlicht am 13. Dezember 2019 um 12:32

    Das BMF veröffentlicht mit diesem Schreiben Anwendungsregelungen zur Abziehbarkeit von Beitragsrückerstattungen bei Versicherungsunternehmen ab dem Veranlagungszeitraum 2019 (Az. IV C 2 - S-2775 / 19 / 10001 :002). […]

  • Entwurf eines Pfändungsschutzkonto-Fortentwicklungsgesetzes
    Veröffentlicht am 13. Dezember 2019 um 12:15

    Der Entwurf des Pfändungsschutzkonto-Fortentwicklungsgesetzes sieht eine Neustrukturierung der Vorschriften zum Kontopfändungsschutz in der Zivilprozessordnung vor, wobei zugleich die Begrifflichkeit aktualisiert worden ist. […]

  • Bundestag beschließt Entlastung für Betriebsrentner
    Veröffentlicht am 13. Dezember 2019 um 10:55

    Ab 2020 werden alle Betriebsrentner bei der gesetzlichen Krankenversicherung entlastet. Sie müssen dann nur noch für den Teil ihrer Betriebsrente Beiträge zahlen, der über dem künftigen Freibetrag von 159 Euro liegt. Das entsprechende Gesetz hat der Bundestag nun beschlossen. […]

  • ifo Institut bekräftigt 1,1 Prozent Wachstum für 2020
    Veröffentlicht am 13. Dezember 2019 um 10:13

    Das ifo Institut hat seine Prognose zum Wirtschaftswachstum bekräftigt. Derzeit ist eine gesamtwirtschaftliche Rezession unwahrscheinlich. Für das Jahr 2020 wird mit einem Anstieg der Wirtschaftsleistung um 1,1 Prozent gerechnet, nach 0,5 Prozent in diesem Jahr. […]

  • Zulässigkeit des Betreibens eines Eltern-Kind-Zentrums in einer Wohnungs- und Teileigentumsanlage
    Veröffentlicht am 13. Dezember 2019 um 9:49

    Der BGH entschied, dass in einer Teileigentumseinheit, die in der Teilungserklärung als "Laden mit Lager" bezeichnet ist, ein Eltern-Kind-Zentrum betrieben werden darf (Az. V ZR 203/18). […]

DATEV eG : Nachrichten Wirtschaft Nachrichten Wirtschaft

  • ifo Institut bekräftigt 1,1 Prozent Wachstum für 2020
    Veröffentlicht am 13. Dezember 2019 um 10:13

    Das ifo Institut hat seine Prognose zum Wirtschaftswachstum bekräftigt. Derzeit ist eine gesamtwirtschaftliche Rezession unwahrscheinlich. Für das Jahr 2020 wird mit einem Anstieg der Wirtschaftsleistung um 1,1 Prozent gerechnet, nach 0,5 Prozent in diesem Jahr. […]

  • Konjunkturaufschwung frühestens 2021 in Sicht
    Veröffentlicht am 12. Dezember 2019 um 14:15

    Der Abschwung der deutschen Wirtschaft verlangsamt sich, mit einer spürbaren Belebung ist aber frühestens 2021 zu rechnen. Die Konjunkturforscher des IfW Kiel rechnen in ihrer jüngsten Prognose mit einem Zuwachs des Bruttoinlandsproduktes von 0,5 Prozent (2019), 1,1 Prozent (2020) und 1,5 Prozent (2021). Damit revidieren sie ihre Erwartungen leicht um jeweils 0,1 Prozentpunkte nach oben. […]

  • Verbraucherpreise im November 2019 um 1,1 % gestiegen
    Veröffentlicht am 12. Dezember 2019 um 9:00

    Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im November 2019 um 1,1 % höher als im November 2018. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, hatte die Inflationsrate - gemessen am Verbraucherpreisindex - im Oktober 2019 ebenfalls bei +1,1 % gelegen. […]

  • Januar bis September 2019: 2,3 % weniger Unternehmensinsolvenzen als im Vorjahr
    Veröffentlicht am 11. Dezember 2019 um 10:57

    Von Januar bis September 2019 meldeten die deutschen Amtsgerichte 14.381 Unternehmensinsolvenzen. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 2,3 % weniger als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen lag im Zeitraum Januar bis September 2019 mit 48.764 Fällen um 4,8 % niedriger als in den ersten neun Monaten 2018. […]

  • Erneuter Anstieg der Konjunkturerwartungen
    Veröffentlicht am 10. Dezember 2019 um 12:30

    Die ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland steigen im Dezember 2019 erneut stark an. Die Einschätzung der konjunkturellen Lage für Deutschland hat sich in der aktuellen Umfrage ebenfalls verbessert. […]

TEL: 02381-54320-0

INFO@SCHROER-VOGEL.DE

FAX: 02381-54320-30